Dr.Wilfried Gruhn

                           

Nach oben

CURRICULUM  VITAE

Beruflicher Werdegang

Schulmusikstudium mit Musikwissenschaft, Germanistik und Psychologie in Mainz und Saarbrücken, Violinstudium in Saarbrücken, 1967 Dr.phil. in Musikwissenschaft.
Nach Orchestertätigkeit und höherem Schuldienst 1973 Professor für Musikpädagogik an der Hochschule für Musik, Folkwang Hochschule Essen, seit 1977 an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg. Wissenschaftliche Begleitung des Modellversuchs "Entwicklung neuer Ausbildungsgänge Musik" (Mainz/Regensburg1977). 1983-1987 Vorsitzender der AG Schulmusik in der BRD; 1994-1995 Sprecher der Leiter der Studienkommissionen Schulmusik in Baden-Württemberg (=Landesfachschaft Schulmusik), seit 1994 Mitglied des Musikpädagogischen Ausschusses im Landesmusikrat Baden-Württemberg. Seit 1996 Mitglied des Kulturbeirats der Landesregierung Baden-Württemberg. 1980-1997 Mitherausgeber der Zeitschrift "Musik und Unterricht", 1995-1997 Präsident der Internationalen "Research Alliance of Institutes for Music Education" (RAIME), seit 1994 Vertreter der Bundesrepublik Deutschland in der "International Society for Music Education" (ISME). Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler wissenschaftlicher Gesellschaften, 2000 – 2004 Board of Directors International Society for Music Education (ISME), 2003 - 2009 Leitung des Gordon-Instituts für frühkindliches Musiklernen, Freiburg; 2009-2012 Vorsitzender der Internationalen Leo-Kestenberg-Gesellschaft, Berlin und Herausgeber der Kestenberg-Gesamtausgabe. Gastprofessuren in Rochester, N.Y. (Eastman School of Music), Kuala Lumpur (UiTM Shah Alam), Tallinn (Estonian Academy of Music and Theatre). Gastkurse und Lehraufträge in der Schweiz (HdK Bern), in Spanien (Universidad Internacional de Andalucia, Sevilla) und Österreich (Kunstuniversität Graz).

Education and Professional Activities

Wilfried Gruhn, Dr.phil., professor emeritus of music education, University of Music (Musikhochschule) Freiburg, Germany. Studies in music education, musicology, psychology and German literature at the universities in Mainz and Saarbrücken (Germany), doctorate in musicology. After holding positions as violinist in orchestras and chamber music ensembles and as music teacher in high schools, he became lecturer and professor of music education at the Universities of Music (Musikhochschulen) in Saarbrücken, Essen, and Freiburg. He is a member of several national and international societies for research and music education, was co-editor of Zeitschrift für Musikpädagogik, continued as Musik und Unterricht and since 1999 of the European Music Journal (online journal), national representative and board member of ISME (2000 – 2004), president of the International Research Alliance of Institutes for Music Education (RAIME) 1996 – 1998. 2003 - 2009 director of the Gordon-Institute for Early Childhood Music Learning (GIfM) in Freiburg, Germany;  2009- 2012 president of the International Leo Kestenberg Society, Berlin, and editor of the Kestenberg Gesamtausgabe (Complete Works). Visiting professorships in Rochester, N.Y. (Eastman School of Music), Kuala Lumpur (UiTM Shah Alam), Tallinn (Estonian Academy of Music and Theatre). Gastkurse und Lehraufträge in der Schweiz (HdK Bern), in Spanien (Universidad Internacional de Andalucia, Sevilla) und Österreich (Kunstuniversität, Graz).


nach oben


Home ] [ Curriculum Vitae ] Veröffentlichungen ] Forschung ] Lernwelt Musik ] Impressum ]

Stand: 16.05.12